RATGEBER PROMOVIEREN

Wer in Deutschland promovieren möchte, der findet eine reichhaltige Stiftungslandschaft vor mit vielen, teilweise fachspezifischen Förderprogrammen. Eine Bewerbung kann sich lohnen, denn mit der finanziellen Unterlage eines Stipendiums lässt es sich voll und ganz aufs Promovieren konzentrieren. Die klassische Promotion hingegen ist mit einer halben oder ganzen Stelle an der Universität verbunden. Dann bleibt nicht ganz so viel Zeit für die eigene Dissertation, aber die Unterrichtstätigkeit stellt eine wertvolle Erfahrung und eine zusätzliche Qualifizierung dar. Einige Unternehmen, besonders im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich, bieten ihrem Nachwuchs an, neben dem Job zu promovieren.

Es gibt also vielfältige Möglichkeiten um zu promovieren, doch welche passt am besten? Diese Entscheidung hängt sowohl von persönlichen Umständen als auch von fachspezifischen Faktoren ab. Wer promovieren möchte, sollte sich am besten mit einem Professor des jeweiligen Fachs besprechen und gemeinsam die Möglichkeiten ausloten. Viele Stipendien setzen zum Beispiel eine Empfehlung des künftigen Doktorvaters voraus. Aber auch die Stelle am Lehrstuhl führt nur über ein persönliches Gespräch mit dem Professor. Hier finden Sie viele Tipps und Informationen rund ums Promovieren.

Jetzt kostenfrei registrieren und keine Stelle mehr verpassen!

Ratgeber und Erfahrungsberichte