Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Bei der Fräsbearbeitung von labilen Bauteil-Werkzeug-Kombinationen ist die Steigerung der dynamischen Prozessstabilität ein wichtiges Ziel, um die Fertigung wirtschaftlicher gestalten zu können. Eine Möglichkeit zur Erhöhung der dynamischen Prozessstabilität bietet die aktive, modellbasierte Schwingungsregelung. Die Modellierung der Werkstück-Nachgiebigkeit auf theoretischer Basis bildet die Grundlage für die Umsetzung einer aktiven Regelung des Fräsprozesses.

Ihre Aufgaben
  • Aufbereitung des Standes der Technik zur Thematik
  • Analyse von existierenden Modellierungsansätzen
  • Systematische Bewertung, Auswahl und Umsetzung eines Modellierungsansatzes
  • Vergleich zwischen Experiment und Modellierung

Bachelor-/Masterarbeit: »Modellierung der Werkstück-Nachgiebigkeit«

Kennziffer: IPT-2017-101
Ihre Aufgaben:
  • Klar abgegrenzte Aufgabenstellung
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Ideale Rahmenbedingungen
  • Modernste Maschinen- und Softwareausstattung


Ihre Voraussetzungen:
  • Sie sind kreativ, engagiert und arbeiten gerne eigenverantwortlich
  • Sie sind interessiert an technischen Fragestellungen und Mathematik
  • Sie haben gute Vorkenntnisse in MATLAB
  • Sie haben gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch


Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail freut sich:
Semir Maslo
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17, 52074 Aachen
semir.maslo[at]ipt.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie
Aachen

http://www.ipt.fraunhofer.de/


Erschienen auf academics.de am 05.12.2016
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.ch

Weitere aktuelle Stellenangebote