Das Karriereportal für Wissenschaft & Forschung von In Kooperation mit DIE ZEIT Forschung und Lehre
 
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Seit über 35 Jahren steht das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK in Berlin für Exzellenz in der Produktionswissenschaft. Es betreibt angewandte Forschung und Entwicklung für die gesamte Prozesskette produzierender Unternehmen – von der Produktentwicklung über den Produktionsprozess, die Instandhaltung von Investitionsgütern und die Wiederverwertung von Produkten bis hin zu Gestaltung und Management von Fabrikbetrieben.

studentische Hilfskraft für den Bereich Automatisierungstechnik

Kennziffer: IPK-HIWI-2017-6
Ihre Aufgaben:
Sie unterstützen das Team bei der wissenschaftlichen Recherche, erstellen Zusammenfassungen und Dokumentationen und wirken an öffentlichkeitswirksamen Publikationen mit. Sie erstellen Abbildungen und Marketingmaterial für off- und online Medien.


Ihre Voraussetzungen:
Sie studieren in einer gesellschaftswissenschaftlichen oder artverwandten Fachrichtung an einer Universität. Sie haben Interesse an technischen Sachverhalten, insbesondere aus den Bereichen des maschinellen Lernens und praktischen Anwendungen in der Industrie. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung in der publikumswirksamen Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse. Sie haben erste Erfahrungen mit unterstützenden Werkzeugen, wie bspw. Citavi, BibTex, TikZ, Content Management Systemen.
Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache setzen wir ebenso voraus wie sehr gute analytische Fähigkeiten und hohe Flexibilität. Sie sind es gewohnt, sowohl selbständig als auch im Team zu arbeiten.


Allgemein:
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Die monatliche Arbeitszeit beträgt wahlweise 40, 60 oder 80 Stunden.
Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.
Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet, eine längerfristige Beschäftigung ist seitens des IPK gewünscht.


Kontakt:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer an:
Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Recruiting-Portal (Button "Bewerben" unten rechts).

Fragen zu dieser Position beantwortet gerne:
Hr. Matthias Blankenburg
E-Mail: matthias.blankenburg(at)ipk.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
Berlin

http://www.ipk.fraunhofer.de


Erschienen auf academics.de am 19.01.2017
Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf  academics.ch